Erwin Rehling

Erwin Rehling

Schlagzeug, Steinspiel, Glocken, Schellenbaum, Bassmarimba

Geboren am 02.02.1954 in Soyen am See
Studium der Bayerischen Geschichte
Theaterexperimente mit Zbigniew Cynkutis, Zygmunt Molik, NeliaVeksel.
Ab Mitte der 1980er Jahre Perkussionist bei den Volksmusik-Anarchisten „Die Interpreten“, danach und daneben weitere Theater- und Musikprojekte, sowie drei vielbeachtete Dokumentarfilme

Gründete 2002 mit Fritz Moßhammer das Duo HAMMERLING.

Neue CDs

Peter Holzapfel und Erwin Rehling „Umpa Umpa“ und ganz neu – „Schoißer“ mit Martin FinsterlinPeter Holzapfel und Erwin Rehling,
bei beefree records erschienen!

Künstlerische Biografie

  • geb. 1954 in Soyen am See, Studium der Bayerischen Geschichte
  • 1978-1983 MOOHN-Theaterlandschaft
  • 1975-1978 Theaterexperimente mit Zbigniew Cynkutis, Zygmunt Molik, Nelia Veksel
  • 1986-1999 Percussionist bei den „Volksmusik-Anarchisten“ (Süddeutsche Zeitung) DIE INTERPRETEN
    Über 800 Konzerte im In- und Ausland, u.a. Schweiz, Frankreich, Italien, Ungarn, Slowenien, Österreich, Brasilien
  • 1993 Musikförderpreis der Landeshauptstadt München
  • 1991-2004 5 Musiktheater-Produktionen mit Cornelie Müller, u.a. Marsch-Marsch
  • 1989-2000 6 Theater-Projekte mit Alexej Sagerer, u.a. Zahltag der Angst
  • 1998-2016 Musik zu Robert Hültners Krimiprojekt Mörderisches Bayern mit Udo Wachtveitl, Hans Kriss, Andreas Koll u. Sebastiano Tramontana
  • stets-2016 Literatur – Musik-Projekte mit Monika Manz, Ottfried Fischer, Werner Fritsch, Josef Wittmann, Harald Grill, Karl Krieg, Marianne Sägebrecht u.a.
  • seit 2001 Dienstleistungsorchester mit Andrea Lesjak, Zoro Babel u. Andreas Koll
    3 hinterfotzig-skurrile Filme auf youtube: Biertanz | Weißwurst Gott | Bayern
  • seit 2002 Duo HAMMERLING mit Fritz Moßhammer
  • seit 2004/05 Das Ohr, HAMMERLING mit Anton Bruhin u.a. in Zürich, Freiburg, Amsterdam
  • 2004 HAMMERLING Theatermusik für „Die Geierwally“, theaternyx Linz
  • 2005 HAMMERLING – Konzert im Acropolium von Karthago/Tunesien
  • 2005 lacha dad ma Dienstleistungsorchester trifft Männergesangsverein Reutte
  • 2006 weh.weh.weh.erotik komm.de mit Michaela Dietl und Monika Manz
  • Seit 2006 ZUG HAMMERLING trifft MICHAELA DIETL u.a. in Tunis, Wien, Salzburg
  • 2008-2012 „Bayrische Sagen – ein schaurig schöner Abend mit Musik“: Eva Hörbiger liest Sagen von Emmi Böck
  • 2008-2012 Diverse DIE.HAMMERLING Projekte mit Marianne Sägebrecht
  • seit 2010 Lehrtätigkeit für „Kultur auf Rädern“ München und musikzentrum Mühldorf
  • seit 2010 Zusammenarbeit mit Peter Holzapfel
  • 2012 „Wort-Bruch-Spiel“ Hammerling mit Bodo Hell
  • 2014 kraah GICKERL kraah kraah – literarisch-musikalisches Gehörspiel in drei
    Schweifen – Hammerling mit Josef Wittmann
  • 2014 Musik im Fluss, ein Hammerling-Projekt für das Lokalklangfestival 2014
    Workshop und Konzert mit jungen Musiker/innen aus Kitzingen und den Partnerstädten
  • 2014 Einladung zum Bass-Magie-Projekt beim Folk- und Weltmusikfestival Rudolstadt
  • 2014 „Das Erdbeben in Chili“ nach Heinrich von Kleist – Eine Leseperformance mit Christopher Luber, Peter Holzapfel und Erwin Rehling
  • 2015 Kulturmobil on tour 2015:
    „Indien“ nach Josef Hader und Alfred Dorfer
  • 2016 Live – Theatermusik für „Hauptmann Spadone marschiert“ Theatergruppe Kortsch im Kulturhaus Schlanders, mit Peter Holzapfel
  • 2016 „Neues von Früher“ – Dorfgeschichten und NeuArtige Musik im Duett mit Peter Holzapfel, Posaune, Gitarren, Electronics, Premiere 8. Mai 16 Freilichtmuseum Massing
  • 2016 Mit Thomas Unruh Theatermusik für „Räuber Kneissl“ beim Garmischer Kultursommer

DIE INTERPRETEN – Improvisationen zu traditioneller alpenländischer Volksmusik

von 1983 bis 2000 veränderten sie die Musikszene Bayerns und Österreichs

Regie

  • 1983-1986 Theater Zebra, München
  • 1996 „Uferlose Musik – in Licht getaucht“, das Open-Air-Seh-Konzert für Kulturzeit Reutte/Tirol mit Gerburg Rosa Schwägerl
  • 1998 „Chunrat, Minnesänger“, Musik – Theater – Festspiel für CH – Altstätten
  • 1999 Musik und zusammen mit G. R. Schwägerl Idee und Realisation des Filmprojektes
    „ludi dokument eines hirtenlebens“, gesendet von RAI
  • 2001/02 „schrittweise“ – MusikTheater für Kulturzeit 12 Reutte/Tirol
  • 2002/03 Film Schwägerl/Rehling: „Verwehter Glanz Frau Emmi und das Alpenhotel Hochfinstermünz“,
    gesendet von RAI und BR
  • 2006/07 Film Schwägerl/Rehling in Südmähren: „Versunkene Geschichten aus Bitov“
    Weltpremiere: Int. Dok-Fest München 07, gesendet von RAI, 2x bei BR Alpha

Festivals

    Mit  DIE INTERPRETEN:

    • u.a.  MIMI Festival Südfrankreich
    • Kalaka Budapest
    • „Musique D´Alpes“  Faverges
    • Okarina Festival Bled
    • „Schräg Dahoam“ München
    • Gaffenberg Festival Heilbronn
    • TFF Rudolstadt
    • „Gratwanderung“  Piesendorf

    Mit  HAMMERLING und  die.hammerling:

    • u.a.  „Octobre Musicale“ Tunis
    • „Glatt und verkehrt“ Krems
    • Internationales Akkordeonfestival Wien
    • „Alpentöne“ CH – Altdorf
    • Maultrommelfestival Amsterdam
    • Bardentreffen Nürnberg
    • Altonale Hamburg
    • „Alpentöne“ Obergurgl/Ötztal,
    •  Liechtensteiner Literaturtage
    •  Volksmusiktage im Fraunhofer München
    • Jazztage Erfurt 

    Filmmusik

      u.a. für Polizeiruf 110 — Schuld – gemeinsam mit Hans Wiedemann; Regie: Hans Steinbichler; für ARD 2012

      Über den Berg — Mit Drogenabhängigen zu Fuß über die Alpen – 90minütige Dokumentation
      von Jan Kerckhoff für Bilderfest – und BR, 2010 

        Diskographie

        • 1986 Die Interpreten | Lokalminiaturen Trikont | US 0036
        • 1991 Die Interpreten | Nicht ganz sauber | Trikont US 0172
        • 1995 Die Interpreten | Stollen 4 | Trikont US 0211
        • 2004 HAMMERLING | LISI | Extraplatte
        • 2008 ZUG HAMMERLING trifft MICHAELA DIETL | KLANGiDEE
        • 2011 die.hammerling HOMMAGE AN DIE VERLORENEN SPRACHEN | jawo records
        • 2013 HAMMERLING goes Maroc mit Youness Paco |  Eigenverlag
        • Diverse Sampler, u.a. The Alps – WDR World Network; 20 Jahre Studiobrettl – SWF Baden-Baden; L’ALPE – Les chants d’un monde, Grenoble 2001
        • 2013 mit Peter Holzapfel | Umpa Umpa | beefree records
        • 2014 mit Peter Holzapfel, Josef Mitterer und Martin Finsterlin| Schoißer | beefree records
        • 2015 HAMMERLING mit Josef Wittmann  kraah Gickerl kraah kraah | Liliom Verlag Waging

        Erwin Rehling spielte neben seinen kontinuierlichen Musik-Partnern u.a. mit Cornelie Müller, Gunda Gottschalk, Gunther Pretzel, Michel Godard, Louis Sclavis, Mattis Kleppen, Ewgenij Tarasenko, Sebastiano Tramontana, Andreas Kaling, Peter Angerer, Jost Hecker, Zoro Babel, Josef Hader, Dine Doneff

        Neues von Früher.
        Holzapfel und Rehling.

        Neues von Früher führt in eine kindliche Welt aus heutiger Sicht!

        Schauplatz dieser wahren und durchlebten Ereignisse aus den sechziger Jahren ist ein kleines Dorf in Oberbayern, in dem Rehling aufwuchs, wo jeder jeden kannte, wo es Anteil nehmende Nachbarschaft gab, der Spielplatz für die Kinder eine weitgehend intakte Natur. Die scheinbare Idylle birgt Momente voller Tragik, Komik und Humor!